Sonnenuntergang über Bangkok vom Golden Mountain

Die ersten Tage in Bangkok – Teil 1

Hallo liebe Freunde,

Nach einem langen und anstrengenden Flug sind wir erstmals durch die Passkontrolle am Flughafen von Bangkok gelaufen, haben unsere Rucksäcke geholt und ich zog mir erstmals eine kurze Hose an. Hey Leute es sind keine Minusgrade wie in Deutschland, sondern 30 Grad ?.

Also mit kurzer Hose und Rucksack bepackt, geht es Richtung Airport Railway, um ins Zentrum zu kommen. 45 Baht pro Person kostet die ca. 20 minütige Fahrt. Danach in die BTS (Local Straßenbahn) umsteigen, wieder 42 Baht pro Person bezahlt und ab Richtung Saphin Taksin – Unserer Haltestelle für das Hostel Glur Bangkok. Die Haltestelle ist sehr bekannt, denn von hier aus kommt man zum berümten State Tower Lebua (bekannt aus Hangover 2) oder aber auch der Bootsanleger von Chao Phraya Express Boot, mit dem man wunderbar und günstig zu den Sehenswürdigkeiten in Bangkok kommt.

Im Hostel endlich angekommen. Leider war das Zimmer noch nicht fertig und wir mussten bis 14h warten. Zum Glück konnten wir unsere Rucksäcke da lassen und wir sind dann ein wenig durch die Gegend gelaufen. Natürlich durfte ein Seven Eleven nicht fehlen.

Als unser Zimmer nun endlich fertig war, wurden die Duschen und Betten getestet. Also zum Schlafen…

Nach 4 Stunden Schlaf sind wir nochmal eben schnell um die Ecke, um etwas zu essen. 450 Baht für zwei Essen + 1 großes Bier + 1 Sprite. Wir wissen, dass es noch günstiger geht.

Am nächsten Tag machten wir ein wenig Sightseeing. Obwohl wir bereits schon zwei Mal in Bangkok waren, sieht man Obst auf der Straßeimmer wieder neue Dinge. Unser Plan war es eigentlich Wat Po nochmals anzuschauen. Lustigerweise wurde daraus nichts, weil wir den Ausstieg des Express Bootes verpassten. So fuhren wir bis zur Endstation des Touri Bootes und liefen da rum. Dort angekommen, wurden wir zunächst mit einem schönen Park begrüßt. Hier darf nicht geraucht und kein Alkohol verzerrt werden. Hier saßen wir uns erstmal hin und verzerrten unsere Guave mit Chili Zucker, welches wir für 10 Baht an der Straße kauften. Unglaublich lecker.

Wir spazierten durch die Straßen und enteckten immer wieder schöne Ecken. Plötzlich spricht uns ein Thai an mit den üblichen Flosekeln: “Welcome to Thailand. Where are you from? First time in Thailand?”. Ja dies kennen wir bereits, aber wir gingen drauf ein. Dann sagte uns dieser nette Mann, das heute Buddha-Day sei und es nur Standing Buddha - Wat Inheute spezial Angebote gibt. Komischerweise, ist der jedes Mal wenn wir in Thailand sind :-). Naja er erzählte uns was von schönen Tempeln, die wir noch nicht gesehen hatten und dies sollte mit dem TukTuk nur 40 Baht kosten. Dies fanden wir okay. Gesagt – getan, saßen wir schon im Tuk-Tuk und fuhren zum ersten Tempel. Ein großer stehender Buddha stand uns gegenüber. Sehr schön anzusehen. Was allerdings viel amüsanter war, war die Begegnung mit dem Pärchen, die vor uns im Flieger saßen. Bangkok ist eben ein Dorf ;-). Zwischen den Tempeln, haben wir noch zwei, drei Stops Sonnenuntergang über Bangkok vom Golden Mountainbei Tourishops gemacht, damit der Tuk-Tuk Fahrer seine Voucher bekommt. Unser letzter Stop hatte sich echt gelohnt. Wir kamen zum Sonnenuntergang am Golden Mountain an. Hier genossen wir die schöne Aussicht über Bangkok mit den verschiedenen Farben des Himmels, die sich langsam von den bunten Lichtern des erwachenden Nachlebens ablösten.  Leider hatte uns der Tuk-Tuk-Fahrer hier abgeliefert und musste nachhause. Wir waren davon leider etwas verärgert, da wir vorher was anderes ausgemacht hatten. Aber dafür erlebten wir etwas Anderes….

Fortsetzung folgt…

Previous Post Next Post
By
Hallo, ich bin Christian und liebe es zu Reisen und verschiedene Kuluturen Festzuhalten. Ich fotografie unglaublich gerne auf Reisen und hoffe Euch viele tolle Eindrücke auf Momentaufnahmen zu zeigen. Ich freue mich, meine Erlebnisse und Tipps&Tricks mit Euch zu teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × eins =