Weltreise_Neuseeland_Hokitika_017

Pancake Rocks und Hokitika Gorge

Hallo ihr Lieben

Früh morgens fuhren wir zu den Pancake Rocks. Die Felsen bekamen ihren Namen aufgrund ihrer außergewöhnlichen Form, sie sehen aus wie gestapelte Pfannkuchen. Durch Gesteinsablagerungen, Druck und letztendlich Meer und Wind, bildeten sich diese abstrakten Felsformationen über Millionen von Jahren. Die Wellen donnern hier mit voller Wucht gegen die Felsen. Die pure Kraft der Natur. Überall spritzte das Wasser nach oben, wodurch ein richtiger Nebel überall war. Zusammen mit der aufgehenden Sonne entstand ein sehr schönes Licht. An einer Stelle sahen die Felsformationen aus wie Tiere. Also mit etwas Phantasie. Im Cafe an der Straße wurde mit Pfannkuchentürmen geworben. Mmmh…die würden jetzt schon schmecken. Leider viel zu teuer.

Es ging weiter die Westküste entlang gen Süden. In Greymouth machten wir halt. Es war eine alte Goldgräberstadt. Zu Zeiten des Goldrausches steppte hier richtig der Bär und viele Menschen lebten hier. Doch jetzt ist sie wie ausgestorben. Viel tut sich hier nicht.

Auf dem Weg zum Hokitika Gorge, mussten wir noch mal anhalten um Alpakas zu beobachten. Ich finde diese Tiere lustig. Wie die immer gucken…herrlich!

 

Der Hokitika Gorge ist ein türkisblauer wunderschöner Fluss, der sich durch Kranitfelsen schlängelt. Es führte auch eine Hängebrücke über den Fluss, die ich mit wakligen Knien langsam überquerte. Der Angstschweiß hatte sich gelohnt, denn die Aussicht war unglaublich schön.

Unten am Flussufer waren wir allerdings nicht sehr lange, da dort die fiesen Sandfliegen (Sandfly) auf uns losgingen. Die stechen sogar durch die Jeans und kaum ein Mückenspray hilft gegen sie.

Wir gingen früh schlafen, denn morgen stand die Wanderung zum Franz-Josef-Gletscher an…

Schlagwörter: , , , , ,
Previous Post Next Post
By
Hallo, ich bin Marina und bin fasziniert von anderen Kulturen. Ich reise für mein Leben gern durch andere Länder. Aus dem Grund habe ich beschlossen mit meinem Freund 1 Jahr lang um die Welt zu backpacken und Euch davon zu berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + 19 =