Currently Browsing: Tagebuch

Weltreise_Neuseeland_TeAnau_MilfordSounds_003

Milford Sounds und Te Anau

Hallo ihr Lieben, Die Fahrt von Queenstown zu den Milford Sounds war sehr regnerisch und führte durch kurvige Bergstraßen. Der Homer Tunnel war besonders unheimlich. Er war sehr lang und führte dazu noch ziemlich bergab. Auch die Wände des Tunnels waren nicht aus Beton sondern bestanden aus dem Stein des Berges. Hat aber gehalten😉 Als […]

Weltreise_Neuseeland_Franz-Josef_Fox_Gletscher_076

Südalpen von Neuseeland

Hallo ihr Lieben Als wir morgens aus dem Campervan kletterten war bestes Wetter und eine gute Sicht. Die Berge mit ihren Schneebedeckten Spitzen leuchteten richtig. Und natürlich waren wir direkt wieder völlig aus dem Häuschen. Nach dem Frühstück machten wir uns gleich auf den Weg  zum Lake Matheson. 5 km geht der Wanderweg um den […]

Weltreise_Neuseeland_AbelTasman_012

Abel Tasman und die weiterfahrt nach Punakaiki

Hallo ihr Lieben, Früh Morgens weckten wir den ganzen Campingplatz in Nelson unsanft, weil wir in der Küche den Feuermelder ausgelöst hatten. Das Baguette war zu lange auf dem Toster. Aber Christian holte schnell die Batterie aus dem Feuermelder, damit das piepen aufhört. Heute sollte es zum Abel Tasman Nationalpark gehen. Das Wetter wollte zwar […]

Weltreise_Neuseeland_Hamilton (12)

Zuflucht vor dem ersten Zyklon

Hallo Morgens war es nur etwas bewölkt, doch bis Mittag braute sich ganz schön was zusammen. Der Regen und Wind machte es fast unmöglich zu fahren. Mit so einem Campervan hat man auch eine ziemliche Angriffsfläche für den Wind. Zum Glück waren wir in der Nähe von Hamilton und konnten glücklicherweise bei unserer neuen Freundin […]

Weltreise_Neuseeland_Auckland_066

Auckland Devenport und Sonnenuntergang auf dem Skytower

Hallo ihr Lieben, Nachdem wir nun unser Vorbewegungsmittel für in ein paar Tagen reserviert hatten, konnten wir uns entspannen und die restlichen Tagen in Auckland genießen. Vom Ferry Building nahmen wir die Fähre auf das gegenüberliegende Devenport. Auckland von der Fähre aus zu sehen war richtig toll. In Devenport angekommen waren wir ganz verzaubert von […]

Kuala_Lumpur_01

Kuala Lumpur – Infinitypool und Blick auf die Petronas Towers

Hallo ihr Lieben, Schon am Flughafen wurde uns Bewusst, wie sehr wir die Annehmlichkeiten der westlichen Welt vermisst haben. Klimatisierte Geschäfte, Supermärkte und hygienisch einwandfreie Toiletten. Und ich freute mich schon richtig, warme Klamotten für Neuseeland zu shoppen. Um in die Stadt zu kommen, nahmen wir den Zug für 55 myr pro Person. Endlich wieder […]

Weltreise_Kambodscha_Kampot062

Da wo der Pfeffer wächst…Kampot (Part 2)

Hallo ihr Lieben, Am nächsten morgen machten wir uns zu einem Ausflug (10$) auf. Zuerst fuhren wir hoch auf den Bokor Berg, der in einem Nationalpark liegt. Die Bokor Hill Station besteht aus einem alten verlassenem Casino, einer Kirche, und verlassenen Villen. Da es auf dem Berg kühler ist, nutzten die verschiedensten europäischen und amerikanischen […]

Weltreise_Kambodscha_Kampot016

Da wo der Pfeffer wächst…Kampot (Part 1)

Hallo ihr Lieben, Nach der letzten schlimmen Busfahrt dachten wir nun…”naja schlimmer kann es nicht werden”, und buchten den VIP Bus (der schneller sein sollte ;-)) von unserer Unterkunft aus. Leider wurde diese Fahrt mindestens genauso lang, unbequem und fragwürdig. Zwar war unser Bus nach Phnom Phen relativ flott am Ziel, doch an dem schmuddeligen […]

Weltreise_Kambodscha_Kratie016

Kratie und die Irrawaddy Delfine im Mekong

Hallo Ihr Lieben, Leichtsinnig buchten wir die Weiterfahrt nach Kratie (ausgesprochen Kratjeai) in Siem Reap an irgendeinem Straßenstand. Schon bei der Abholung vom Hotel wurde uns klar, das dies ein großer Fehler war. Im Tuk Tuk saßen bereits zwei Reisende mit ihrem Gepäck. Und wir, plus unser Gepäck sollten da auch noch rein. Davon ausgehend, […]

Weltreise_Kambodscha_SiamReap_AngkorWat178

Die Tempel von Angkor Wat – Siem Reap (Part 2)

Hallo ihr Lieben, Unsere Zeit mit den Tempeln von Angkor Wat geht weiter…. Bang Mealea: Die Fahrt dauerte mit dem Tuk-Tuk ca. 1 Stunde und 30min. Dieser abseits gelegene Tempel hat uns mit am besten gefallen, da hier nicht die Massen an Touristen hinkommen und der Tempel noch sehr ursprünglich belassen wurde. Für diesen Tempel […]